Ergonomisch gesund schlafen

Tipps für erholsamen Schlaf

Damit Sie auch ohne Schafe zu zählen gut einschlafen und erholsam durchschlafen, haben wir für Sie einige hilfreiche Tipps zum Thema „Schlaf“ zusammengestellt.
– Ohne Anspruch auf Vollständigkeit –

  • Frische Luft: Unser Körper braucht im Schlaf ausreichend Sauerstoff um sich gut regenerieren zu können.
  • Luftfeuchtigkeit: ca. 50% Luftfeuchte gelten als idealer Wert – regional und jahreszeitlich bedingt natürlicher Weise oft nur ein „frommer Wunsch“
  • Dunkelheit: Dunkeln Sie Ihr Schlafzimmer ab, damit Ihr Körper ausreichend Melatonin (Hormon, das den Schlaf fördert) bilden kann. Helles Licht „weckt“ den Stoffwechsel und kurbelt den Kreislauf an.
  • Temperatur: 16°C bis 20°C sind ideal je nach Wärmebedürfnis.
  • Ruhe: Unsere Ohren hören schon vor der Geburt im Mutterleib, denn in der 18. – 25. Woche entwickelt sich unser Gehör und beginnt Signale an das Gehirn zu senden. Ununterbrochen ist unser Gehör Tag und Nacht selbst im tiefsten Schlaf auf Empfang. Daher ist eine ruhige Umgebung wichtig für einen erholsamen Schlaf.
  • Matratzen – Hygiene: Nach dem Aufstehen sollten Sie Ihre Matratze nicht zudecken, sondern auslüften lassen. Ihr Bett sollte auch von unten Luft an die Matratze lassen. Alle 10 Jahre sollten Sie sich eine neue Matratze gönnen, denn jede Nacht schwitzen wir ca. 1 l Schweiß aus, dessen Salze und Schlacken sich in der Matratze über die Jahre ansammeln.
  • Gedanken – Hygiene: Streit und Probleme können einem den Schlaf rauben. Versuchen Sie zum Beispiel durch Meditation oder ein warmes Bad bei ruhiger Musik und Kerzenschein zu entspannen und die Sorgen und Probleme vor der Schlafzimmertüre zu lassen. Mit neuer Kraft sieht die Welt am Morgen wieder anders aus.
    Das Gedankenkarussell „bloß nicht vergessen“ lässt sich am besten mit Zettel und Stift stoppen: Legen Sie einen Zettel und Bleistift (!) auf Ihren Nachttisch und machen Sie sich eine kurze Notiz. Das geht auch im Dunkeln ohne Licht, denn selbst, wenn Sie Ihre Schrift am Morgen nicht lesen können, hilft Ihnen die krakelige Gedankenstütze sich zu erinnern. Und sollte der Bleistift mal neben dem Papier gelandet sein, hilft ein Radiergummi….
  • Schlafraum – Gestaltung: Fernseher, offene Spiegel und stapelweise unerledigte Arbeit sollten nicht im Schlafraum sein. Das Schlafzimmer sollte aufgeräumt sein und Ruhe und Geborgenheit ausstrahlen.
    Dabei spielen auch die Wand- und Vorhangfarbe eine große Rolle. Vermeiden Sie wilde Muster, starke Rottöne und grelle Farben. Sanfte Muster, Pastelltöne und gedämpfte Farben wirken entspannend und beruhigend.
    Die Möbel und Ausstattung in Ihrem Schlafzimmer sollten aus natürlichen Materialien bestehen. Je weniger Schadstoffe in den Möbeln, Bettauflagen, Vorhängen und Boden sind, desto besser kann sich Ihr Körper in der Nacht regenerieren. Massivholz mit einer geölten und/oder gewachsten Oberfläche ist ideal geeignet.

Weitere Tipps und Informationen zum erholsamen, gesunden Schlaf finden Sie in der ProNatura Schlaffibel. Diese können über unser Kontaktformular anfordern.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Schlaf! Gute Nacht!

Rufen Sie uns an

und vereinbaren Ihren persönlichen Beratungstermin

Adresse

Langackerweg 5
79115 Freiburg

Telefon

+49 (0) 761 453 88 44

Fax

+49 (0) 761 453 66 166